Skip to main content

KÖRPERFORMUNG & FETTABSAUGUNG

Liposuktion (WAL)

Liposuktion und Eigenfett-Transplantation. Das Wasserstrahl-assistierte Verfahren – schonend und schnell.
Die Liposuktion (=Fettabsaugung) gehört zu den beliebtesten Methoden, sport- und diätresistente Fettdepots loszuwerden.
Bislang verwendete man Liposuctions-Techniken, bei der unerwünschte Fettzellen zuerst zerstört, dann abgesaugt und schlussendlich entsorgt wurden.
Das umliegende Gewebe wird oft in Mitleidenschaft gezogen, Schmerzen, Schwellungen und Hämatome sind zudem kaum vermeidbare Begleiterscheinungen.

Bei der neuen WAL-Methode ist das anders:
Die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL) hat zum Ziel, Fettzellen gesund und vital zu gewinnen, um sie effektiv zur Modulation anderer Körperbereiche erneut einzusetzen. Die Fettzellen werden bei dieser neuen Technik der Liposuktion mit einem hauchdünnen Wasserstrahl, dessen Druck den unterschiedlichen Bindegewebsstrukturen angepasst werden kann, schonend aus den Problemzonen herausgelöst und gleichzeitig abgesaugt. Dabei werden Blutgefässe und Nerven geschont. Je behutsamer das Verfahren der Fettabsaugung ist, desto hochwertiger und vitaler ist das gewonnene Fettgewebe und desto besser ist die Aussicht auf ein erfolgreiches Anwachsen der injizierten Fettzellen bei einer gewünschten Eigenfett-Transplantation. Das Ergebnis dieser Liposuctions-Technik ist sofort sichtbar und Korrekturen müssen kaum noch vorgenommen werden. Es können bei dieser Methode auch grössere Mengen vitaler Fettzellen gewonnen und gesammelt werden, die zur Eigenfett-Transplantation benötigt werden. Diese Methode eignet sich daher vor allem zum Brustaufbau (zum Beispiel zur nachhaltigen Korrektur von Volumendefiziten oder Asymmetrien der Brust oder zum Wiederaufbau einer natürlichen Brust), zum Gesässaufbau und zur Dellenkorrektur.

besondere-behandlungen-fett-transplantation

Das innovative Prinzip der wasserstrahl-assistierten Liposuktion beruht auf der sanften Kraft des Wasserstrahls. Der Druck des feinen, fächerförmigen Wasserstrahls ist den unterschiedlichen Bindegewebsstrukturen angepasst, so dass gezielt Fettzellen aus dem Gewebe gelöst und gleichzeitig abgesaugt werden können. Das umliegende Unterhautfettgewebe, die Nerven und Blutgefäße bleiben dabei weitgehend unversehrt.

Die sanfte und selektive Kraft des Wasserstrahls
Im Unterschied zu herkömmlichen Verfahren der Liposuktion wird das Fett mit erheblich geringerem Kraftaufwand und mit deutlich reduziertem Risiko von Nebenwirkungen herausgelöst.
Bei den bisherigen Methoden zur Liposuktion wird zur Vorbereitung der Operation das Unterhautfettgewebe mit einer großen Menge betäubender Flüssigkeit (Tumeszenzlösung) aufgefüllt. Dabei verschwimmen die Körperkonturen, der Körper wird aufgepumpt. Anders bei der wasserstrahl-assistierten Liposuktion: Hierbei wird dem Körper vor dem Eingriff deutlich weniger Tumeszenzflüssigkeit zugeführt. Da das Spülen und Absaugen der Fettzellen parallel geschieht, hat der Operateur während des gesamten Eingriffs die unmittelbare Kontrolle sowohl über die Körperkonturen als auch über die eingebrachte und wieder entfernte Flüssigkeit. So wird der negative Einfluss der verbleibenden Tumeszenzlösung auf den Organismus nahezu vermieden.
Auch besteht kein Risiko von thermischen Schäden wie beispielsweise Verbrennungen.
Blutergüsse und Verletzungen der sensiblen Nerven, die direkt unter der Haut liegen, kommen bei der Anwendung des Wasserstrahls wesentlich seltener vor. Wie freigespülte Baumwurzeln bleiben die für die Hautstraffung wichtigen Gewebsstränge unter der Haut mehrheitlich intakt.

besondere-behandlungen-fettabsaugung

Liposuktion

Die Liposuktion ist eine einfache Methode, auch diät- und sportresistente Fettpolster zu entfernen, um wieder die gewünschte natürliche und harmonische Körperform zurück zu gewinnen.

Sie erlaubt in der Hand des auf diesem Gebiete erfahrenen Chirurgen feinste, exakt dosierte Fettpolsterreduktionen an Kinn, Oberarmen, Bauch, Taille, Hüften, Gesäss, Oberschenkel, Knie oder Waden durch nur winzige Schnitte an unauffälligen Stellen. Das Ziel der Liposuction ist die Harmonisierung der Körperform beziehungsweise die Korrektur der Proportionen.

Diese Methode ist äussert effektiv, darf aber nicht als Ersatz für eine evtl. medizinisch notwendige Gewichtsreduktion verstanden werden!

In Kombination mit einer erfolgreichen Gewichtsreduktion und ausreichender Bewegung kann jedoch auch bei übergewichtigen Patienten mit der Liposuktion ein medizinisch sinnvolles und ästhetisches Ergebnis erreicht werden.

Bei grossen Liposuktionen oder nach starker Gewichtsreduktion kann es zu überschüssiger oder hängender Haut kommen, die jedoch an Bauch, Oberarmen oder Oberschenkeln wieder gestrafft werden kann.

Typische Zonen für Liposuktion:

  • Bauch
  • Hüften / Taille
  • Rücken („BH-Flügel”)
  • Oberschenkel Aussenseite (Reithosen)
  • Oberschenkel Innenseite
  • Knie
  • Unterschenkel
  • Oberarme
  • Hals
besondere-behandlungen-liposuktion